mobilemenuMENU
Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppe Drittmittel

Das verwaltete Drittmittelvolumen an den meisten Hochschulen und Forschungseinrichtungen steigt stark an. Die Beantragungs-, Bewilligungs- und Abrechnungsanforderungen werden immer komplexer. Antragsberatung und Drittmittelbewirtschaftung bearbeiten verschiedene Phasen desselben Drittmittelprojekts, sind aber häufig in unterschiedlichen Organisationseinheiten angesiedelt. Das führt vielerorts zu unklaren Verantwortlichkeiten, Informationsverlusten sowie zu Redundanzen in den Prozessen. Eine enge Abstimmung zwischen beiden Bereichen wird daher immer wichtiger.

Die Arbeitsgruppe Drittmittel befasst sich mit der Schnittstelle zwischen Förder- und Antragsberatung auf der einen und Drittmittelbewirtschaftung auf der anderen Seite. Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt:

  • Wie viel müssen Forschungsreferenten von Drittmittelbewirtschaftung wissen, um kompetent beraten zu können?
  • Wo muss die Grenze gezogen werden, um sich nicht in Abrechnungs-, Finanzrechts- und Steuerdetails zu verlieren?
  • Welche Inhalte und Fördergeber sind besonders wichtig?
  • Wer kann Forschungsreferenten geeignetes Wissen über Drittmittelbewirtschaftung vermitteln?
  • Wie viel müssen Drittmittelbewirtschafter von der Antragstellung wissen, um die Projekte kompetent bewirtschaften zu können?
  • Wie können Informationen aus der Antragsberatung am besten für die Bewirtschaftung zur Verfügung gestellt werden?

Mitglieder des Netzwerks aus Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sind gleichermaßen angesprochen und herzlich willkommen, sich an der Arbeitsgruppe zu beteiligen!

Weitere Informationen finden Sie im Forum in der Rubrik Arbeitsgruppe Drittmittel.