mobilemenuMENU
Weiterbildung

Mikropolitik im Wissenschaftssystem

Forschungs- und Transfermanager*innen sind in spezifische hierarchische Konstellationen eingebettet und erleben oder beobachten mitunter Irritierendes, etwa dass Entscheidungen unabhängig von formal existierenden Regeln gefällt werden oder dass sich Expertise und institutionell definierte Verantwortlichkeit bei einer Entscheidungsfindung als unwichtig erweisen. Mit diesem Workshop wird Forschungs- und Transfermanager*innen die Möglichkeit geboten, Machtprozesse im eigenen Umfeld, eigene Rollen und eigene Handlungsspielräume in mikropolitischen Spielen zu reflektieren. Mikropolitische Spiele erkennen und einordnen zu können kann eigenes autonomes Handeln fördern.

Themen

  • Wissenschaftssystem und Hochschulorganisation
  • theoretische Konzepte: Mikropolitik, Machtressourcen, Machtspiele
  • eigene und fremde Rollen / Spielpositionen (Transaktionsanalyse)
  • Verhaltensalternativen (Transaktionsanalyse)
  • Praxisfallarbeit

Zielgruppe
Forschungs- und Transfermanager*innen, die sich systematisch mit Mikropolitik in der Wissen­schaftsorganisation befassen und Verhaltensmöglichkeiten im eigenen Umfeld bezie­hungs­weise eigene Rollen reflektieren möchten.

Ziele
Die Teilnehmer*innen sind mit zentralen Konzepten der mikropolitischen Theorie vertraut und erhalten Anregungen zur Reflexion eigener Rollen. Mikropolitische Spiele erkennen und ein­ordnen zu können kann eigenes autonomes Handeln fördern.

Methoden
Vortrag und sukzessive Inputs durch die Trainerin, Diskussionen im Plenum, Einzel- und Klein­gruppenarbeit, Selbstreflexion, Praxisfallarbeit, bei Bedarf Kollegiale Beratung. Vertraulichkeit bildet eine zentrale Voraus­setzung für die Diskussion persönlicher Erfahrungen oder eigener Anliegen.

Veranstaltungstermin und Ort
04.11.2019 in  Göttingen im Leinehof (https://www.leinehof-immobilien.de/)

Trainerin
Dr. Veronika Fuest ist zertifizierte Beraterin (systemische Transaktionsanalyse) und arbeitet selb­ständig als Coach für Einzelpersonen und Teams sowie als Trainerin und Moderatorin.

Teilnahmegebühren
Für Mitglieder:            350,00 €
Für Externe:               450,00 €
Mindestzahl Teilnehmer*innen: 10

Anmeldung & Kontakt
www.j-work.de/up/mikropolitik/
Dr. Maren Zempel-Gino, maren.zempel-gino@zvw.uni-goettingen.de