mobilemenuMENU
Forum

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d) für die EU-Förderberatung, TU Braunschweig


Autor Nachricht
Verfasst am: 20.05.2019 14:02
Inga Schepers
Inga Schepers
Dabei seit: 17.01.2019
Beiträge: 1
Die Technische Universität Braunschweig

sucht für das

International House im Team Forschungsservice und EU-Hochschulbüro
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter (m/w/d)
für die EU-Förderberatung
(ganztags –unbefristet)

Die Technische Universität Braunschweig mit 20.000 Studierenden und ca. 3.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet ein Lehr- und Forschungsspektrum mit hervorragender Ausstattung und gleichzeitig persönlicher Atmosphäre.

Eingebettet in das International House ist das Team des Forschungsservice und EU-Hochschulbüros die zentrale Anlaufstelle der Hochschule für die nationale und EU-Förderberatung. Zusätzlich erfolgt im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung die Beratung der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Leuphana Universität Lüneburg und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig in EU-Fragen.
Der Aufgabenbereich im EU-Hochschulbüro umfasst die gezielte Bereitstellung von Informationen über EU-Fördermaßnahmen, die Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln bis hin zur Abwicklung von Projekten. Dies beinhaltet
• die Information über Fördermaßnahmen, z. B. durch die Organisation von Veranstaltungen
• die Beratung zur Antragstellung
• die Unterstützung und ggf. Mitarbeit bei der Abfassung von Förderanträgen
• Qualitätssicherung in der Antragstellung und Abwicklung von EU-Projekten
• die Abstimmung von Einzelfragen mit Förderern, Wissenschaftlern, Verwaltung und dem Präsidium
• Pflege von relevanten nationalen und europäischen Netzwerken.

Voraussetzung für die Wahrnehmung der Tätigkeiten sind ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, sehr gute Kenntnisse der europäischen Förderlandschaft sowie Erfahrungen in der Beantragung von EU-Fördermitteln und der administrativen Abwicklung von EU-Projekten. Sie sollten über nachgewiesene Beratungserfahrung im europäischen Ausland verfügen sowie Kenntnisse in der Entwicklung von strategischen Maßnahmen zur Sicherung der Qualität von Anträgen und in der Abwicklung besitzen. Darüber hinaus sind sehr gute Englischkenntnisse, Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick und eine überdurchschnittliche Dienstleistungs- und Reisebereitschaft für diese Tätigkeit notwendig. Die Fähigkeiten, sich in verschiedenste und komplexe Thematiken einzuarbeiten und auf unterschiedliche Akteure eingehen zu können, runden das Anforderungsprofil ab.

Die Bezahlung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis
EG 14 TV-L.

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, sollte jedoch zu 100 Prozent besetzt sein.

Nähere Informationen unter der Durchwahlnummer (0531) 391-4276 bei Andreas Hebbelmann.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Nachweis ist beizufügen. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Die TU Braunschweig strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i.S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können. Von elektronischen Bewerbungen bitten wir abzusehen.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 14.06.2019 mit aussagekräftigen Unterlagen unter Nr. 12.28-04/19 an die

Technische Universität Braunschweig
Personalabteilung
- 12.28-04/19 -
Universitätsplatz 2, 38106 Braunschweig
(Postfach 33 29, 38023 Braunschweig)


Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Mitglied werden...