mobilemenuMENU
Forum

Wissenschaftlicher Referent (M/W) im Fachbereich Umwelt, Energie & Bioökonomie


Autor Nachricht
Verfasst am: 28.12.2018 10:43
Martin Reichel
Martin Reichel
Dabei seit: 22.10.2018
Beiträge: 3
WIR SIND…
die Bayerische Forschungsallianz (BayFOR), eine Gesellschaft, die bayerische Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft umfassend bei der Einwerbung von europäischen und internationalen Forschungs- und Innovationsmitteln unterstützt, und dabei das Ziel verfolgt, den Wissenschafts- und Innovationsstandort Bayern im Forschungsraum Europa fortzuentwickeln. Der Schwerpunkt liegt auf dem aktuellen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU (Horizon 2020). Die BayFOR ist eine von fünf Partner-Organisationen in der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur (www.forschung-innovation-bayern.de) und wird vom Freistaat Bayern gefördert.

UNSERE AUFGABEN …
sind die Förderberatung und Antragsunterstützung zur erfolgreichen Beteiligung an europäischen Förderprogrammen für Forschung und Innovation sowie die Interessenvertretung unserer Partner direkt vor Ort in Brüssel. Darüber hinaus ist die BayFOR Partner in dem von der Europäischen Union anteilig geförderten Enterprise Europe Network (EEN). Das EEN unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Beantragung von europäischen Fördermitteln und vermittelt sie mit europäischen Partnern für Forschungs- und Innovationsprojekte.

Wir suchen zum 1. März 2019 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt
in Vollzeit einen
wissenschaftlichen Referenten (m/w)
für unseren Fachbereich „Umwelt, Energie & Bioökonomie“
am Standort München

IHRE AUFGABE ...
als wissenschaftlicher Referent in unserem Fachbereich Umwelt, Energie & Bioökonomie besteht in der proaktiven Pflege und Erweiterung fachrelevanter Netzwerke in Bayern und Europa sowie in der aktiven Unterstützung bayerischer Wissenschaftler und Unternehmen bei der Vorbereitung und Entwicklung neuer EU-Förderanträge, insbesondere bei der professionellen Erstellung, Ausgestaltung bzw. grafischen Aufbereitung von Präsentationen und Projektanträgen bis zur Einreichung des Förderantrags. Sie stehen den Projektkonsortien nicht nur bei der Projektanbahnung und -administration sowie bei der Budgetkalkulation, sondern auch bei der Ausformulierung inhaltlicher Antragsteile hilfreich zur Seite. Weitere Aktivitäten in Ihrem Tätigkeitsfeld umfassen fachspezifische Recherchen zur Identifizierung passgenauer europäischer Förderinstrumente sowie die anschauliche Aufbereitung und Bereitstellung thematischer Informationen. Außerdem unterstützen Sie bei der Organisation von Workshops und EU-Informationsveranstaltungen und sind gleichzeitig in der Lage, derartige Veranstaltungen eigenständig zu konzipieren und durchzuführen.

WIR WÜNSCHEN UNS ...
eine offene, teamfähige Persönlichkeit mit sicherem Auftreten im internationalen und intersektoralen Kontext (Wissenschaft, Industrie, öffentliche Verwaltung etc.), Organisationstalent, Serviceorientierung, Kommunikationsfähigkeit, Kreativität und Flexibilität sowie Zuverlässigkeit, Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft, die eng mit der Leitung und den Kollegen im zuständigen Fachbereich sowie den kooperierenden Akteuren zusammenarbeiten wird. Bewerber/innen können sich vor einer Bewerbung auch dahingehend prüfen, ob sie in der Lage sind, komplexe technische Zusammenhänge klar und verständlich kommunizieren zu können.

Sie haben ein naturwissenschaftliches Studium mit erkennbarem Fokus zu unseren Fachbereichsthemen erfolgreich abgeschlossen und haben Freude daran, sich in fachspezifischen Netzwerken zu bewegen. Zwingend erforderlich sind nachweisbare operative Erfahrungen im Umgang und den Regularien europäisch geförderter Horizon 2020-Projekte bzw. von Förderprogrammen der territorialen Zusammenarbeit. Die notwendigen Kenntnisse über die Forschungsprogramme der Europäischen Union sowie deren Fördermechanismen und -kriterien sind bei Ihnen gegeben.

Darüber hinaus sollten Sie über einschlägige EDV-Kenntnisse (Microsoft-Office-Programme) verfügen und mit gängigen Bildbearbeitungs- und Grafikprogrammen am PC vertraut sein. Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift setzen wir zwingend voraus.

Ihr Arbeitsplatz ist an unserem Standort in München. Der/die Bewerber/in wird regelmäßige Dienstreisen in Bayern, ggf. auch im weiteren In- und Ausland (z.B. Brüssel) durchführen.

WIR BIETEN IHNEN ...
 attraktive Arbeitsbedingungen in einem dynamischen, kollegialen und offenen
Betriebsklima,
 ein abwechslungsreiches, vielseitiges und internationales Tätigkeitsfeld,
 ein spannendes Netzwerk in Forschungs- bzw. Wissenschaftslandschaften auf
regionaler, nationaler und internationaler Ebene,
 eine leistungsgerechte Vergütung nach TV-L E13

Die Stelle ist vorerst auf 2 Jahre befristet und bietet Möglichkeiten einer Verlängerung.

WIR FREUEN UNS...
auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 3. Februar 2019. Diese richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail in Form eines PDF-Dokuments (max. 5 MB) an:

Herrn Thomas Eigner
Bereichsleiter Administration & Projektmanagement
Bayerische Forschungsallianz GmbH
Prinzregentenstraße 52
80538 München
Tel.: 089 99 01 888 103
E-Mail: eigner@bayfor.org und in Cc an Frau Sofia Parthenidou – parthenidou@bayfor.org

Zur weiteren Beachtung:
Die ersten Vorstellungsgespräche führen wir im Anschluss an den oben genannten Bewerbungsschluss durch. Die Einladungen hierzu erhalten Sie frühestens nach dessen Ablauf.
Weitere - für Ihre Bewerbung ergänzende und für das Bewerbungsgespräch notwendige - Informationen über uns und die Bayerische Forschungs- und Innovationsagentur finden Sie unter www.bayfor.org bzw. www.forschung-innovation-bayern.de


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.2018 um 10:48.]
Dateianhang

20181227_Stellenanzeige_ReferentIn_UEB.pdf (Typ: application/pdf, Größe: 65.02 Kilobyte) — 42 mal heruntergeladen


Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Mitglied werden...