mobilemenuMENU
Forum

Referentin für die Einführung eines FIS an der CAU Kiel


Autor Nachricht
Verfasst am: 19.09.2014 09:23
Alexandra Heßling
Alexandra Heßling
Dabei seit: 27.05.2013
Beiträge: 3
Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) sucht für den Geschäftsbereich Forschung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Referentin/Referenten für das Projekt „Einführung eines Forschungsinformations- und managementsystems (FIS)“. Die Besetzung erfolgt auf 3 Jahre in Vollzeit und wird nach erfolgreicher Evaluierung weitergeführt werden. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem die
- Projektleitung zur Einführung und Anpassung eines FIS und deren Integration in die Systemlandschaft an der CAU,
- fachliche Projektleitung eines Teams zur Einführung des FIS,
- Integration und Qualitätssicherung sämtlicher Daten aus dem Drittmittelbereich und Verknüpfung der Daten mit anderen Systemen,
- Aufbau einer Servicestelle für Forschungsinformationen/ Dokumentation von Forschungsaktivitäten,
- Aufarbeitung der Daten und Berichterstattung für die Hochschulleitung in enger Zusammenarbeit mit dem Referat Finanzcontrolling, Statistik und Berichte,
- Erarbeitung einer Kommunikationsstrategie in Zusammenarbeit mit der Leitung der Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing,
- Konzeption einer Einführungs- und Nutzerstrategie für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Wir erwarten
- ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium,
- einschlägige Erfahrungen über die Anforderungen und Voraussetzungen der Implementierung und des Betriebs von FIS,
- Erfahrungen im Bereich der Konzeption und Betreuung von Datenbanken, einschließlich Kenntnissen im Metadatenmanagement,
- Erfahrungen im Bereich Projektmanagement,
- Verständnis für soziale und organisationale Prozesse in Wissenschaft und Forschung,
- sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (in Wort und Schrift),
- Serviceorientierung, Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke.

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil an weiblichen Beschäftigten in herausgehobenen Positionen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwer behinderter Menschen ein. Daher werden schwer behinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt
berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 19 bis zum 22.10.2014 per E-Mail zusammengefasst als PDF-Dokument (Größe max. 2 MB) an mlenz@uv.unikiel.de . Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Telefonische Rückfragen beantwortet Ihnen gern Frau Dr. Katja Barth, Tel.: 0431/880-3050 oder Herr Sören Lorenz, Tel.: 0431/880-3040.
Dateianhang

CAUKiel_FIS-Referent2014.pdf (Typ: application/pdf, Größe: 55.39 Kilobyte) — 180 mal heruntergeladen


Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Mitglied werden...